Bewerber - Information

gemäß Datenschutzgrundverordnung
(Art. 13 DSGVO)

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger in den Mitglied­staaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze ist die:

Gas-Union GmbH
Theodor-Stern-Kai 1
60596 Frankfurt

Tel. +49 | 69 | 3003 – 0
Fax +49 | 69 | 3003 – 129

E-Mail: datenschutz@gas-union.de

2. Betroffene Personen

Die vorliegende Datenschutzinformation gilt für alle natürlichen Personen, die sich für eine Be­schäftigung bei Gas-Union in Deutschland bewerben und klärt Sie darüber auf, wie Gas-Union GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt und die mit Gas-Union verbundenen Unterneh­men (Gas-Union Transport GmbH, Gas-Union Storage GmbH) (nachstehend „Gas-Union“, „wir“, „uns“) Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Durchführung Ihres Bewer­bungsverfahrens erheben und verarbeiten.

3. Kategorien personenbezogener Daten

Gas-Union erhebt, verarbeitet und nutzt im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung unter anderen die folgenden Kategorien personenbezogener Daten:

  • Identifikationsdaten: Name, Ihre Staatsbürgerschaft und Ihr Geburtsdatum;
  • Kontaktdaten: private Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adressen;
  • Bewerbungsinformationen: Arbeitserfahrungen (einschließlich Referenzen früherer Arbeitgeber), Qualifikationen und beruflicher Werdegang, schulische Vorbildung, Sprachkenntnisse, berufliche Kenntnisse und Talente, Zertifizierungen, Mitgliedschaf­ten in Berufsverbänden, gesellschaftliches Engagement
  • Bewerbungsgesprächsaufzeichnungen
  • Kommunikationsdaten (E-Mail, Schriftverkehr)

4. Zwecke der Datenverarbeitung

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um eine effektive Bearbeitung Ihrer Bewerbung sicherzustellen. Dies umfasst:

  • Bewerbungs- und Einstellungsaktivitäten
  • Verwaltung Ihrer Bewerbungsunterlagen
  • Bewertung von Qualifikationen
  • Durchführung von Bewerbungsgesprächen
  • Treffen einer Einstellungsentscheidung
  • Planung des Einarbeitungs- und Neueinstellungsprozesses
  • Kommunikation mit Ihnen

5. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten stets im Einklang mit der Datenschutz-Grund­verordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Nachstehend sehen Sie eine Beschreibung der Rechtsgrundlagen, auf deren Basis wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass diese Angaben nur Beispiele und keine vollständige oder abschließende Liste der möglichen Rechtsgrundlagen für die Da­tenverarbeitung darstellen.

Einwilligung(Art. 6 Abs. 1 lit.a DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogen Daten nur mit Ihrer vorherigen, ausdrücklichen und freien Einwilligung, z. B. wenn Sie uns eine Speicherung Ihrer Bewerbungsunterlagen für einen längeren Zeitraum als den für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Zeitraum gestatten.

Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit.b DSGVO)

Die Datenverarbeitung ist für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen erforderlich.

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit.c DSGVO)

Gas-Union unterliegt einer Reihe gesetzlicher Anforderungen wie z. B. Arbeits- und Beschäfti­gungsgesetze, Sozialversicherungs- und -schutzgesetze, Datenschutzgesetze, Steuergesetze. Zur Einhaltung dieser Anforderungen müssen wir bestimmte personenbezogene Daten, wie z.B. personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhe­ben, verarbeiten.

Wahrung berechtigter Interessen von Gas-Union oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO)

Gas-Union verarbeitet bestimmte personenbezogene Daten zur Wahrung Ihrer berechtigten Interessen oder von Interessen Dritter. Dies erfolgt jedoch nur, wenn Ihre Interessen als Be­troffener im Einzelfall keinen Vorrang gegenüber den Interessen von Gas-Union haben.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Gas-Union stellt grundsätzlich sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für eine begrenzte Anzahl von befugten Personen zugänglich sind, die diese Daten für die Bereit­stellung der oben genannten Verarbeitungszwecke kennen müssen.

Im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfragen und Ihrer Nutzung unserer Services beauftragen wir auch externe Auftragnehmer. Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der daten­schutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet und verarbeiten personenbezogene Daten nur nach unseren Weisungen.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten unter anderem Dienstleiter, Auftragsverarbeiter oder sonstige Dritte zur Erbringung folgender Services sein:

  • Unterstützung und Wartung von EDV-/ IT-Anwendung
  • Datenvernichtung
  • Website-Management

Die Verarbeitung der Daten findet grundsätzlich in Deutschland oder Staaten der Europäi­schen Union statt. Sollten personenbezogenen Daten, die wir über Sie erheben oder verarbei­ten, an Empfänger weitergeleitet werden, die sich außerhalb des Europäischen Wirtschafts­raums ("EWR") befinden haben wir geeignete Maßnahmen ergriffen, um die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung zu gewährleisten, z. B. der Abschluss geeigneter EU-Mus­tervertragsklauseln, Privacy Shield-Zertifizierungen (US), anerkannte Codes of Conduct oder anerkannte Zertifizierungsmechanismen gem. Artikel 42 DSGVO.

7. Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre Bewerberdaten prinzipiell 3 Monate nach einer negativen Einstellungsent­scheidung von Gas-Union oder nachdem Sie ein Angebot von Gas-Union abgelehnt haben. Gas-Union darf Ihre Bewerberdaten 2 Jahre lang aufbewahren, falls Sie dem zugestimmt haben, um für andere Positionen bei Gas-Union oder einer anderen Gesellschaft der Gas-Union Gruppe berücksichtigt zu werden.

Nehmen Sie ein Angebot von Gas-Union an, werden Ihre Bewerberdaten während der Dauer Ihrer Beschäftigung bei Gas-Union aufbewahrt.

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einset­zen, werden wir Sie hierüber vorab gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

9. Datensicherheit

Gas-Union hat technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, die geeignet sind, die unbefugte oder unrechtmäßige Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten, den unbefugten oder unrechtmäßigen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten oder Verlust, Vernichtung, Änderung oder Beschädigung Ihrer personenbezogenen Daten, ob unbeabsichtigt oder un­rechtmäßig, zu verhindern. Diese Maßnahmen gewährleisten ein Sicherheitsniveau, das den von der Verarbeitung ausgehenden Risiken und der Art der zu schützenden personenbezoge­nen Daten entspricht.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fort­laufend verbessert.

10. Betroffenenrechte

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, kön­nen Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, der Ihnen mit seinem Team gerne zur Verfügung steht.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Gas-Union GmbH ist wie folgt zu erreichen:

Herr Steffen Tracz
Theodor-Stern-Kai 1

60596 Frankfurt

Tel. +49 | 151 | 23018828

E-Mail: datenschutz@gas-union.de

Sie haben als Betroffener gesetzliche Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, wel­che Gas-Union über Sie erhebt und verarbeitet.

Laut Gesetz stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

  • das Recht auf Auskunft über Sie betreffende Daten (Auskunftsrecht),
  • das Recht auf Berichtigung von falschen Daten oder, unter Berücksichtigung der Ver­arbeitungszwecke, das Recht auf Vervollständigung von unvollständigen Daten (Be­richtigungsrecht)

und, sofern bestimmte Gründe zutreffen und die gesetzlichen Anforderungen erfüllt sind,

  • das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Löschungsrecht),
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung),
  • das Recht auf Empfang und Übermittlung der personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, an einen anderen Verantwortlichen (Recht auf Datenübertragbar­keit) und
  • das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (Wi­derspruchsrecht).

Weiterhin steht Ihnen jederzeit ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu.

11. Aktualität der Datenschutzinformation

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 22. Mai 2018.